Kürbis-Muffins

Halloween steht vor der Tür. Die irisch-amerikanischen Traditionen haben bei uns ja schon lange Einzug gehalten und so wird fleißig geschnitzt, gefeiert und auf der Suche nach Süßem von Haus zu Haus gezogen. Warum auch nicht? Es macht vor allem den Kindern riesen Spaß und die Kürbisse haben gerade auch bei uns Saison.

Regional zu kaufen geht hier auch ganz einfach, da die Kürbisse von den Landwirten oft an Selbstbedienungsständen verkauft werden. Diese sind meist an gut frequentierten, erreichbaren Stellen aufgebaut und quasi rund um die Uhr geöffnet. Im Supermarkt zahlt ihr da eigentlich meistens drauf, der will ja auch etwas daran verdienen.

„Kürbis-Muffins“ weiterlesen

Kürbis-Hefekuchen

Der Sommer mag dem Herbst noch immer nicht so recht Platz machen. Den Kürbissen ist das egal, sie sind trotz der Trockenheit ganz gut gewachsen und warten darauf, uns den Herbst zu versüßen und zu verschönern. Da einem bei dreißig Grad aber nicht wirklich so nach Kürbissuppe ist, habe ich mich erstmal auf die süßen Leckereien konzentriert, die man daraus zaubern kann.

Eigentlich wollte ich ein typisch amerikanisches Pumpkin Pull Apart Bread  (zu deutsch: Kürbiszupfbrot) probieren. Dabei ist mir der Teig allerdings ein bisschen zu flüssig geraten. Daher kam leider kein klassisches Zupfbrot, aber ein sehr schmackhafter Kastenkuchen heraus, so dass ich beschlossen habe, das Rezept dennoch hier aufzunehmen.

„Kürbis-Hefekuchen“ weiterlesen

Kürbispasta

Der Herbst steht vor der Tür und unsere Kürbisse in den Startlöchern. Ich hatte nicht viel im Kühlschrank und habe daher für unser Mittagessen ein bisschen improvisiert. Das Ergebnis konnte sich durchaus sehen und schmecken lassen, so dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten wollte.

Ihr könnt dafür eigentlich jeden essbaren Kürbis (z. B. Hokkaido, Halloween oder Butternut) verwenden. Beim Hokkaido kann man die Schale übrigens mitessen, so dass ihr euch das Schälen spart.

„Kürbispasta“ weiterlesen